Hilton Tucson El Conquistador Golf & Tennis Resort, Tucson

In Tucson Arizona befindet sich seit Urzeiten die Heimat der Indianer, und ihre Spuren lassen sich hier bis ins Jahr 12.000 vor Christus zurückverfolgen. Die artenreiche Wüste, von der die Stadt umgeben ist, bietet einzigartige Naturerlebnisse: Besonders der im Nordwesten gelegene Saguaro-Nationalpark mit seinen faszinierenden Riesenkakteen weckt Erinnerungen an alte Westernklassiker. Wer Science Fiction bevorzugt, besucht die berühmte Biosphäre 2.

Der perfekte Ausgangsort für alle Unternehmungen und Golfabenteuer ist das knapp zwanzig Autominuten von Downtown Tucson entfernte Hilton Tucson El Conquistador Golf & Tennis Resort am nördlichen Rand der Stadt in Oro Valley.

Die 36 Kilometer lange Anfahrt vom Tucson International Airport dauert eine gute halbe Stunde.
In dieser Anlage stehen den Gästen 428 großzügige Zimmer und Suiten zur Auswahl.

Deluxe Room: Diese fast 40 Quadratmeter großen, sehr einladend gestalteten Zimmer sind mit praktisch allen denkbaren Extras ausgestattet.

Es gibt ein geradezu überwältigendes Unterhaltungsangebot mit vielen Kabelsendern, Filmen und Spielen auf dem 42 Zoll großen Flat-TV. Ins Internet geht es selbstverständlich mit High Speed. Die Klimaanlage lässt sich exakt auf die persönliche Lieblingstemperatur einstellen. In der Minibar stehen kühle Getränke bereit. Das üppig ausgestattete Bad wartet mit Wanne, Dusche, Marmor-Waschbecken und ausgesuchten Pflegeprodukten auf.

Beim Schlafbereich hat man die Wahl zwischen einem großzügigen Doppel-Bett oder zwei gemütlichen Einzelbetten. Auch, was die Aussicht vom Balkon angeht, gibt es mehrere Optionen: Man bekommt die Zimmer dieser Kategorie wahlweise mit Blick auf den Pool oder die Berge.

Junior Suite: Für alle, die sich im Urlaub gerne ein bisschen Luxus mehr gönnen:
Diese Suiten bieten mit fast 60 Quadratmetern mehr als genug Platz, um nach Herzenslust zu entspannen. Von der eigenen Terrasse oder dem privaten Balkon aus überblickt man das rege Treiben am Pool oder bewundert die fantastische Aussicht auf die Berge.

King Suite: Wer gerne mal schnell in den Pool springt, ist hier genau richtig. Schließlich genießen die Gäste dieser Unterkunft einen direkten Zugang zum Acacia Pool, der nur erwachsenen Resort-Gästen offen steht. Die Suite verfügt natürlich über getrennte Wohn- und Schlafbereiche und ist mit einer endlosen Anzahl an Extras ausgestattet. Hier gibt es gleich zwei Minibars und selbstverständlich nur die neueste Unterhaltungstechnik. Die Bäder sind ebenfalls besonders luxuriös ausgestattet und mit hochklassigen Pflegeprodukten versehen.

Casita Suite: Ein wenig abgelegen vom Trubel des Resorts befinden sich diese Unterkünfte in einem sehr ruhigen Extrakomplex. Auf knapp 70 Quadratmetern hat man es hier so richtig komfortabel. Zum großzügig dimensionierten Wohnraum gehören ein Essbereich und viele bequeme Sitzgelegenheiten, die zum Entspannen einladen. Richtig bequem machen kann man es sich auch auf seinem privaten Hof - tagsüber in der Sonne und nachts unter dem endlosen Wüstenhimmel.

Als perfekte Unterkunft für Familien gibt es die Casita Suiten übrigens auch mit zwei Schlafzimmern.

Executive Suite: Diese in der obersten Etage gelegenen Suiten sind besonders luxuriös gestaltet: Die Unterkünfte begeistern vor allem mit ihrem sehr üppig ausgestatteten Wohnbereich, der endlos viele Möglichkeiten zur Entspannung bietet. Ganz unvergleichlich ist natürlich auch die Aussicht.

Hospitality Suite: Der perfekte Ort, um Freunde oder Geschäftspartner zu beeindrucken. Hier gibt es gleich zwei einladende Sitzecken und einen großen Essbereich. Dazu kommen zwei Bäder und natürlich auch ein großes separates Schlafzimmer.
Epazote Kitchen and Cocktails: Dieses Restaurant serviert die berühmte Küche des Südwestens. Hier genießt man saftige Steaks von Rindern, die mit kräftigem Arizona-Gras großgezogen wurden. Unbedingt probieren sollte man auch die Bergforellen und das zarte Colorado-Lamm. Alle Gerichte werden mit frischen Zutaten aus der Umgebung zubereitet. Zur Verdauung gibt es feurige Tequilas und lokale Biere oder Weine. Auf der großen Terrasse wartet eine fantastische Aussicht auf die Berge.

Desert Springs Grill: Direkt am Pool warten hier in legerer Atmosphäre köstliche Mittagsgerichte und kühle Erfrischungen für zwischendurch.

Sundance Café: Schon beim Frühstück wird hier die Küche des Südwestens zelebriert´, und natürlich fährt man dabei auch die amerikanischen Breakfast-Klassiker auf. Anschließend gibt es den ganzen Tag über bis in den Abend hinein leichte Salate, knusprige Sandwiches und regionale Klassiker.

Conquistador Lounge: Von den frühen Morgenstunden bis in die späte Nacht warten hier köstliche Kaffee-Spezialitäten. Uns am Abend gönnt man sich vor oder nach dem Essen einen leckeren Cocktails.

Room Service: Natürlich kann man sich das leckere Frühstück auch direkt aufs Zimmer servieren lassen. Und bis in den späten Abend hinein kommen die vielen Köstlichkeiten vom umfangreichen In-Room-Menü wie gerufen.
Das Hilton ist ein echtes Paradies für alle Sportbegeisterten: Ob Golf, Tennis, Reiten, Hiking oder Mountainbiken - hier sind der Vielfalt an Action-Angeboten keine Grenzen gesetzt. Im Spa-Bereich stehen sehr erfahrene und freundliche Therapeuten bereit, um die Gäste mit wohltuenden Massagen und Treatments im Nu wieder auf Vordermann zu bringen.
ab 70,00 Euro pro Person im Doppelzimmer Deluxe

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.
Hier gibt es ein echtes Golf-Eldorado zu erobern: Der El Conquistador Country Club begeistert mit gleich zwei spektakulär gelegenen 18-Loch-Kursen.

Der 6.138 Meter lange Canada-Par-72-Parcours liegt komplett von Wüste umgeben inmitten einer atemberaubenden Hügellandschaft. Von praktisch allen Löchern aus genießt man hier eine herrliche Aussicht auf die Berge. Die Spieler sollten sich aber nicht zu lange mit dem Fotografieren aufhalten. Denn der von Greg Nash und Jeff Hardin gestaltete Kurs verlangt ihre ganze Aufmerksamkeit.

Das 8. Loch gilt als das schwierigste in ganz Tuscon, und wer dieses durch einen tückischen Bunker abgeschirmte Par-3-Loch schafft, darf sich ruhig selbst auf die Schulter klopfen. Die Back-Nine startet dann auch gleich mit einem Paukenschlag in Form eines Par 4-Lochs, das einen sehr weiten und unglaublich präzisen Schlag erfordert. Ein weiterer Höhepunkt wartet am 16. Loch, an dem es einen großen Teich zu überwinden gilt.

Der zweite 18-Loch-Parcours ist ein typischer Country-Club-Kurs: Der Conquistador Course wurde unlängst von Greg Nash gründlich renoviert und erfüllt seitdem alle Erwartungen an einen modernen Top-Platz. Damit unterschiedlich erfahrene Spieler gleichermaßen ihre Freude haben, gibt es vier verschiedene Tee-Positionen. Lange, offene Fairways ziehen sich durch die beeindruckende Wüstenlandschaft, die gleichzeitig große Herausforderungen an das Können der Golfer stellt.

So gilt es beim 4. Loch zum Beispiel, mit einem sehr akkuraten Schlag zu verhindern, dass der Ball in der links und rechts von der Bahn lauernden Wüste versandet. Im weiteren Verlauf des Kurses warten viele strategisch platzierte Bunker und Wasserhindernisse.

Für alle, die nur eine schnelle Runde spielen möchten gibt es außerdem noch den  9-Loch-Par 35-Pusch-Ridge Kurs, der ebenfalls sehr spektakulär gelegen ist und eine Gesamtlänge von 2.549 Metern besitzt. Selbstverständlich gehört zum Country Club ein mit erstklassiger Gastronomie und hervorragendem ProShop ausgestattetes Clubhaus.

Wer sein Spiel verbessern will, sollte die Hilton Golf Academy besuchen.
Unsere Meinung: Den Marshall von Tuscon trifft man nur noch auf einem der perfekt gepflegten Golfkurse. Und auch sonst hat der sich der gute alte Westen zu einem modernen Urlaubsparadies der Luxusklasse gemausert.

 

Sie möchten dieses zauberhafte Golfresort besuchen?

 Hier geht´s zur Golfreise-Planung

Beste Reisezeit

Die Sommermonate Juli und August können mitunter sehr heiß werden, eignen sich dennoch als Reisezeit für Arizona. Im Winter Dezember bis Februar herrschen maximal 13-17 Grad, der North Rim des Grand Canyon ist dann gesperrt.
Grand Canyon
März - November
Phoenix
Januar - Juni, September - Dezember

Anreise-Dauer

zum Beispiel mit Lufthansa via Denver nach Phoenix
14 Std.
München

Schnellinfo

Bevölkerung: 7,016 Millionen (2017)
Hauptstadt: Phoenix
Währung: $ US-Dollar USD
Wichtigste Flughäfen: Flughafen Phoenix (PHX)
Hauptsprache(n): Englisch
Zeit-Unterschied: UTC−7 (MST)

Anfrage

Fast angekommen, aber noch Fragen zu diesem unschlagbaren Reiseziel?
Unsere Experten beraten Sie persönlich und umfassend.

+49 (0)89 615 214 50

Golf-Empfehlungen des Monats


+49 (0)89 615 214 50

Der direkte Draht zur Golfreiseberatung


golf@novareisen.de

Der schnellste Weg ins Players Paradise


Besuchen Sie uns

Die Top-Adresse für unschlagbare Exklusivurlaube

Unsere Partner